Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

Jeder weiß, dass es für ein gesundes finanzielles Leben unerlässlich ist, sich um die persönlichen Ausgaben zu kümmern, und wenn wir über das Thema des öffentlichen Dienstes sprechen, wird diera Sorge noch wichtiger. In diesem Zusammenhang ist die Goldene Regel ein wesentliches Instrument, das dieses Problem direkt angeht. Aber du weißt Was ist die goldene Regel??

Damit Sie das Thema besser verstehen, haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema getrennt. Hier erfahren Sie, was die Goldene Regel ist, wann sie entstand, wie sie funktioniert, welche Bedeutung sie im öffentlichen Haushalt hat und welche Risiken es birgt, wenn sich die Regierung nicht an diera Richtlinie hält.

Viel Spaß beim Lesen, machen Sie das Beste aus diesem Inhalt!

In diesem Inhalt sehen Sie:

Was ist die goldene Regel?

Die Goldene Regel ist ein Mechanismus zum Schutz öffentlicher Konten.

Das in der Bundesverfassung vorgesehene Ziel besteht darin, zu verhindern, dass der Staat Schulden macht, um wesentliche Rechnungen, auch wiederkehrende Ausgaben genannt, zu bezahlen. Bei dieran Ausgaben handelt es sich im Wesentlichen um Wasser, Strom, Telefon, Servergehälter, Ruhestand und andere ähnliche Ausgaben.

Der Hauptzweck dieser Regelung besteht darin, zu verhindern, dass der Staat mehr ausgibt, als er einnimmt. Denn ein verschuldeter Staat bringt eine Reihe von Folgen für die Wirtschaft mit sich, wie unter anderem Arbeitslosigkeit, Inflation und negative Auswirkungen auf das BIP. Daher ist die goldene Regel unerlässlich, wenn wir über die Verwaltung öffentlicher Gelder sprechen.

Wann entstand die Goldene Regel?

Die Goldene Regel ist ein Instrument, das im Rahmen des Redemokratisierungsprozesses in Brasilien zwischen 1975 und 1988 mit der Verkündung der damals neuen Bundesverfassung entstand. Während dieser Zeit herrschte große Sorge um die Wirtschaft und die finanzielle Stabilität des Landes.

Daher wurde dem genehmigten Dokument in Artikel 167, Abschnitt III der Bundesverfassung die Goldene Regel hinzugefügt. Die Idee ist, dass das Land vor möglicher öffentlicher Misswirtschaft, sei es fiskalischer oder wirtschaftlicher Art, geschützt wäre.

Viele Faktoren können die finanzielle Ausrichtung eines Landes beeinflussen. Daher ist es wichtig, Kenntnisse über die Funktionsweise der Makroökonomie zu haben. Als Hilfestellung können Sie sich die Erklärung der XP-Educação-Spezialistin Clara Sodré im Vídeo unten ansehen.

< Behalten Sie den Überblick über die Schlüsselindikatoren, die Sie im Auge behalten müssen. Spielen und genießen! />

Wie funktioniert die goldene Regel?

Grundsätzlich funktioniert die Goldene Regel wie folgt: Der Anstieg der Staatsverschuldung darf nicht größer sein als die im Bundeshaushalt vorgesehenen Beträge. Das heißt, der Staat kann keine Kreditlinien wie etwa Darlehen beantragen, um beispielsweise Schulden zu tilgen. Auch wenn die Absicht darin besteht, es zu reduzieren oder in andere Arten von Investitionen zu investieren.

In der Praxis werden neue Schulden oder Investitionen nur dann genehmigt, wenn sie einen direkten Einfluss auf das Wirtschaftswachstum und das Einkommen haben. Alle diesbezüglichen Bewegungen müssen vom Staat informiert werden. Dies geschieht üblicherweise in Mitteilungen von Ministerien und Sekretariaten oder in Amtsblättern.

Welche Bedeutung hat diera Regelung im öffentlichen Haushalt?

Die goldene Regel ist für die Kontrolle der öffentlichen Ausgaben unerlässlich. Es ist eine Garantie dafür, dass die Regierung mit den Staatsfinanzen, also mit dem Geld der Steuerzahler, keine Dummheiten macht.

Darüber hinaus dient diera Maßnahme nicht nur den Ausgaben, sondern auch dazu, die Staatsverschuldung nicht außer Kontrolle zu geraten, wodurch Regierungsbeamte daran gehindert werden, diera Haushaltslinie zu erhöhen. Diera gesetzliche Kontrolle ist auch eine Garantie für die künftigen Generationen des Landes, die über einen finanziell stabileren Staat verfügen werden.

Wenn die Regierung jedoch etwas unternehmen muss, um die goldene Regel zu brechen, muss der Nationalkongress eine Abstimmung unter den Abgeordneten einleiten, um dies zu genehmigen. Ohne diera Genehmigung kann nichts unternommen werden.

Erfahren Sie mehr über andere Vorschriften, die die Regierung kontrollieren

Die Finanzkontrolle des Staates besteht neben der goldenen Regel aus zwei weiteren Kontrollsäulen. Sehen Sie unten, was sie sind:

Ausgabenobergrenze:

Diera von Präsident Michel Tener miedo eingeführte Maßnahme zielt darauf ab, die öffentlichen Ausgaben zu begrenzen, um die Kontrolle über die Wirtschaft nicht zu verlieren. Diera Regel sieht vor, dass die Primärausgaben, also die Kosten wesentlicher öffentlicher Dienstleistungen, nicht stärker steigen als die Inflation des Vorjahres.

Hauptergebnisziel:

Diera andere Steuerregel ist einfacher, aber sehr nützlich. Das Hauptergebnis ist nichts anderes als die Differenz zwischen Staatseinnahmen und -ausgaben. Die Regel besagt, dass bei einem Überschuss innerhalb eines bestimmten Zeitraums die Differenz mit Zinsen auf die Staatsschulden amortisiert werden muss.

In der Praxis besteht die Idee darin, dass bei einem Überschuss dieser Betrag dazu dient, die Zinsen für diera Schulden zu senken.

Um die Richtung des Landes zu kennen, ist es wichtig zu verstehen, wie die Wirtschaft funktioniert. Es gibt einige Indikatoren, die sehr wichtig sind und Teil eines gesamten wirtschaftlichen Kontextes sind. Einer davon ist das Interesse.

< Im Video unten erklärt Rachel Sá, Ricos Wirtschaftsleiterin, wie wichtig sie für die Inflationskontrolle sind. Spielen und Lernen />

Welche Risiken bestehen, wenn die goldene Regel nicht befolgt wird?

Das Hauptrisiko besteht bei Nichteinhaltung der goldenen Regel darin, dass der Präsident sich für ein Verbrechen aus Verantwortung verantworten muss. Die Folge davon ist im schlimmsten Fall, dass der Machthaber ein Amtsenthebungsverfahren erleidet, wie es 2016 bei der ehemaligen Präsidentin Dilma Rousseff der Fall war.

Neben dem mit dem öffentlichen Verwalter verbundenen Risiko ist das Land möglicherweise auch eines der am stärksten betroffenen Länder. Denn wenn die öffentlichen Finanzen in Unordnung geraten, kann die Wirtschaft zusammenbrechen, was die Verschuldung erhöht, die Investitionen verringert und eine Vielzahl von Folgen nach sich zieht, darunter Inflation und Arbeitslosigkeit.

Wie wir gesehen haben, ist die goldene Regel für die Wirtschaftsführung Brasiliens von grundlegender Bedeutung. Darüber hinaus dient es dem Schutz der Ressourcen der Union und garantiert den Bürgern mehr Ausgewogenheit, Sicherheit und Transparenz.

Nachdem Sie nun etwas mehr über die Funktionsweise der Goldenen Regel wissen, wie wäre es, wenn Sie in mehr Wissen investieren? XP Educação bietet eine Reihe kostenloser Kurse an, wie zum Beispiel Beabá Financeira, ideal für diejenigen, die sich mit wichtigen Themen im Zusammenhang mit Investitionen befassen möchten.

Greifen Sie auf dieran und andere Kurse zu, indem Sie Multi+ abonnieren, eine Plattform für kontinuierliches Lernen, die Sie auf die neue digitale Wirtschaft vorbereitet.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

und alles rund um Geldverdienen, Arbeitssuche und die Wirtschaftlichkeit unseres Hauses gefallen hat.

 Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

  Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

  Was ist die goldene Regel und warum ist sie wichtig?

Interessante Dinge, um die Bedeutung zu kennen: Währung

Wir hinterlassen hier auch Themen im Zusammenhang mit: Geld verdienen