Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

In der Welt der Investitionen gibt es eine Reihe von Strategien, die zur Rentabilität der Anwendungen beitragen können. Wenn Sie also jetzt mit Ihrer Reise beginnen, müssen Sie alle verfügbaren Taktikoptionen verstehen. Und einer von ihnen heißt Vermögensaufteilung, weit verbreitet von vielen Investoren auf der ganzen Welt. Aber wissen Sie, wie es funktioniert?

Um Ihnen noch ein wenig zu helfen, haben wir in diesem Artikel alles zusammengestellt, was Sie darüber wissen müssen. Das Grundkonzept dieser Strategie, welche Vorteile sie hat, wie sie funktioniert und wie man ein Portfolio mit Vermögensallokationen aufbaut.

Viel Spaß mit dem Text und viel Spaß beim Lesen!

In diesem Inhalt sehen Sie:

Was ist Vermögensallokation?

Asset Allocation, was auf Portugiesisch „Asset Allocation“ bedeutet, ist eine Anlagestrategie, die auf der Diversifizierung der Vermögenswerte basiert. Bei dieran Vermögenswerten kann es sich um verschiedene Arten von Anwendungen handeln, wie etwa Fonds, FIIs, Kryptowährungen, Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und andere auf dem Finanzmarkt verfügbare Optionen.

Das Hauptziel dieser Strategie besteht darin, das Anlagerisiko zu reduzieren. Denn wenn man an mehreren Fronten investiert, ist der Anleger sicherer, falls eine der Anlagen eine pessimistische Tendenz aufweist. Wenn Sie Ihr gesamtes Geld nur in dieran Vermögenswert investiert hätten, wäre der Kapitalverlust viel größer. Daher lautet eine der Lehren dieser Strategie: Legen Sie niemals alle Eier in einen Korb.

>>> Apropos Diversifizierung: Es ist mehr als offensichtlich, dass man dringend vom Sparen weg und hin zu renditestärkeren Anlagen wechseln muss. Um etwas mehr darüber zu erzählen, erklärt die XP-Educação-Spezialistin Clara Sodré eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie die besten Chancen in dieser Modalität erkennen. Spielen Sie das Vídeo ab und genießen Sie:

Wie funktioniert die Vermögensallokationsstrategie?

Die Vermögensallokationsstrategie ist nicht kompliziert. Grundsätzlich funktioniert es mit der Diversifizierung der Anlagearten. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihr Anlegerprofil zu kennen, da es auch Ihre Risikobereitschaft bestimmt. Sobald das Profil definiert ist, ist es an der Zeit, über die beste Strategie für die Vermögensallokation nachzudenken. Hier listen wir die wichtigsten auf:

Taktische Vermögensallokation

Diera Strategie wird denjenigen empfohlen, die bereits mit der Welt des Investierens vertraut sind. Sie basiert auf der Zeit, in der das Geld in jeden Vermögenswert investiert wird. Das heißt, es handelt sich um kurz-, mittel- und langfristige Strategien, die auf der Grundlage eingehenderer Analysen des Anlegers erstellt werden. Wenn Sie jedoch noch nicht über ausreichende Kenntnisse verfügen, können Sie einen Anlagespezialisten um Hilfe bitten.

Dies ist eine interessante Taktik, da Sie so plötzlich auftretende Chancen nutzen und so die Portfolioergebnisse optimieren können. Daher ist es in diesem Fall notwendig, den Markt täglich zu überwachen, um das erwartete Ergebnis zu erzielen.

Constant-Proportion-Portfolioversicherung (CPPI)

Bei dieser Art von Taktik kann der Anleger die maximale Verlustgrenze festlegen, die er zu akzeptieren bereit ist. Mit anderen Worten: Informieren Sie das Maklerunternehmen bereits vor der Investition über den Wert oder Prozentsatz des „gewünschten“ Verlusts. Dadurch kann gewährleistet werden, dass im Falle einer möglichen Krise, bei der es zu einer starken Abwertung eines Vermögenswerts kommt, dieser Verlust minimiert wird.

dynamische Zuordnung

Wie der Name schon sagt, ermöglicht diera Art von Taktik, dass Diversifikationsänderungen dynamischer ablaufen. Dies bedeutet, dass Anleger ihre Investitionen auf Basis der täglichen Ergebnisse schneller umschichten können. Es ist wichtig zu beachten, dass der Investor bei diesem Auftrag über sehr gute Marktkenntnisse verfügen muss.

konstante Gewichtung

Obwohl es sich wie oben um eine aktivere Art der Allokation handelt, berücksichtigt die konstante Gewichtung höherwertige Vermögenswerte.

Die Idee dabei ist, die Chancen zu erkennen, die sich aus Marktschwankungen ergeben, und solide Papiere wie Blue Chips zu kaufen, wenn diera unterbewertet sind. Daher können Sie trotz eines Portfoliowechsels und des Austauschs von Aktien mit ähnlicher Gewichtung und ähnlichen Fundamentaldaten die Ergebnisse optimieren.

strategische Allokation

Bei dieser Art der Allokation muss der Anleger eine langfristige Denkweise haben. Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten zur Vermögensallokation bei Investitionen. Sie müssen sich das Ergebnis der Anfragen ansehen, nach Modalitäten dividieren und proportional auf alle Investitionen verteilen.

Beispiel: Angenommen, Sie erzielen eine Rendite von 30 % bei festverzinslichen Wertpapieren und 20 % bei variablen Erträgen. Bei Division durch 2 beträgt der gewichtete Durchschnitt 25 %. Daher muss bei Investitionen in jede Art von Vermögenswerten dieser Prozentsatz berücksichtigt werden.

Welche Vorteile bietet die Vermögensallokation?

Der Hauptvorteil der Vermögensallokation beim Investieren besteht darin, dass sie das Risiko, Geld zu verlieren, erheblich verringert. Dadurch ist die Rendite für den Anleger in der Regel besser.

Durch die Diversifizierung garantiert der Anleger ein solides Portfolio, insbesondere wenn es um die Langfristigkeit geht. Dies liegt daran, dass alle Arten von Investitionen Zyklen haben. Somit haben Sie mit dieser Abwechslung mehr Schutz.

Wie groß ist beispielsweise die Wahrscheinlichkeit, dass alle Anlageformen gleichzeitig schiefgehen? Selbst wenn eine Oportunidad besteht, ist sie praktisch sehr gering. Daher wird Ihr Portfolio bei Verwendung der Asset-Allokationsstrategie im Allgemeinen nicht so stark leiden.

Wie verteilen Sie die Vermögenswerte in Ihrem Anlageportfolio?

Zunächst müssen Sie verstehen, wie viel Risiko Sie eingehen möchten. Daher besteht der erste Schritt darin, Ihr Anlegerprofil zu analysieren. Dann müssen Sie alle Arten von Investitionen gut studieren. Von der Verwertung variabler Erträge wie Aktien bis hin zu Investitionen in festverzinsliche Wertpapiere.

Mit dieran Informationen ist es Zeit zu handeln. Schauen Sie sich den Betrag an, der Ihnen zur Verfügung steht, und machen Sie die Verteilung proportional zum Risiko, das Sie einzugehen bereit sind.

Ein risikoreicheres Portfolio kann beispielsweise zu 90 % in Aktien und zu 10 % in festverzinsliche Wertpapiere investiert sein. Eine vorsichtigere Option könnte 70 % für festverzinsliche Wertpapiere und 30 % für Aktien in Betracht ziehen. Die Möglichkeiten sind schließlich vielfältig. Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Nachdem Sie nun etwas mehr über die Vermögensallokation wissen, wie wäre es, wenn Sie Ihr Wissen über die Welt der Finanzen noch weiter ausbauen würden?

Hier bei XP Educação finden Sie Kurse für alle Niveaus: vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Zum Beispiel: In „Fixed Income: Verdienen mit geringem Risiko“ erfahren Sie, wie diera Modalität funktioniert und wie Sie sie zu Ihrem Vorteil nutzen können. Melden Sie sich unbedingt an, indem Sie hier klicken. Genießen!

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

und alles rund um Geldverdienen, Arbeitssuche und die Wirtschaftlichkeit unseres Hauses gefallen hat.

 Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

  Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

  Sehen Sie, wie die Asset-Strategie funktioniert

Interessante Dinge, um die Bedeutung zu kennen: Währung

Wir hinterlassen hier auch Themen im Zusammenhang mit: Geld verdienen