Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

Basierend auf einem Familienrezept, das über Generationen weitergegeben wurde, ermöglicht die gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung, wann immer Sie möchten, Pfannkuchen zu essen, ohne sich ein schlechtes Gewissen zu machen. Außerdem ist das Rezept endlos anpassbar und funktioniert auch für Waffeln!

Diera einfache Pfannkuchenmischung liegt mir sehr am Herzen. Meine Kinder lieben sie und jeder, den ich ihnen vorstelle, kann nicht ohne die Pfannkuchen und Waffeln leben, die sie macht.

Was ist in der hausgemachten Pfannkuchenmischung enthalten?

Das Schöne an dieser Mischung ist, dass Sie, sobald Sie sie zubereitet haben, in wenigen Minuten einige hausgemachte Flapjacks zaubern können. Das Rezept eignet sich hervorragend als Charge oder Mischung, insbesondere wenn Sie sich dafür entscheiden, alles hinzuzufügen, was das Rezept verlangt. Hier sind die Zutaten für eine einfache Pfannkuchenmischung:

Mehl. Das Originalrezept sieht ein Verhältnis von Vollkornmehl zu Allzweckmehl von 3:1 vor, aber ich finde, dass die Herstellung dieser Mischung mit Vollkornnudelmehl die besten und fluffigsten Ergebnisse liefert und gleichzeitig gesund bleibt.

Sie müssen mindestens ein paar Plugins auswählen, können aber auch alles hinzufügen! Es macht die Pfannkuchen einfach gesünder. Hier sind Ihre Optionen:

  • Milchpulver. Es ergibt einen cremigen Pfannkuchen. Kuhmilch, Ziegenmilch oder sogar Mandelmilchpulver oder andere Nussmilch. Es liefert auch das Protein in der Pfannkuchenmischung.
  • Mahlzeit mit Getreide. Das altmodische gelbe Maismehl verleiht dem Pfannkuchen eine tolle Textur.
  • Weizenkeime. Machen Sie es gesünder mit Weizenkeimen, die eine wunderbare Quelle für Folat, Phosphor und Fettsäuren sind.
  • Weizenkleie. Denn jeder braucht jeden Tag zusätzliche Ballaststoffe.
  • Kartoffelmehl. Kartoffelmehl ist eine glutenfreie Zutat, die dafür sorgt, dass Pfannkuchen feucht und der Teig geschmeidig bleibt.
  • Haferflocken. Sie können Ihre eigenen Haferflocken zu Hause in einer Küchenmaschine herstellen. Die Haferflocken zerkleinern, bis sie sehr fein gemahlen sind. Hafer ist gut für die Senkung des Cholesterinspiegels und außerdem reich an Eiweiß und gesunden Fetten.
  • Kokosnussmehl. Glutenfrei, kohlenhydratarm und reich an Proteinen und Ballaststoffen
  • Buchweizenmehl. Buchweizengrütze ist eigentlich eine Frucht, die eng mit wildem Rhabarber verwandt ist. Die Körner werden zu einem glutenfreien Mehl mit kräftigem Geschmack gemahlen.
  • Sesamsamen. Supersamen mit vielen Ballaststoffen und gesunden Fetten. Gerne können Sie auch Chia- oder Leinsamen eintauschen.

Notiz: Ich mache keine Pfannkuchen mit Backpulver, weil es sich im Glas festsetzen und die Pfannkuchen ungleichmäßig flach oder locker machen kann. Die Dinge funktionieren immer besser, wenn ich sie hinzufüge, wenn ich sie brauche!

So bereiten Sie eine trockene Pfannkuchenmischung zu:

Dieses Zuckerguss-Rezept für Pfannkuchen könnte nicht einfacher sein.

  1. Mischen Sie zunächst 4 Tassen Mehl (drei Tassen Vollkornmehl und eine Tasse Allzweckmehl). entweder 4 Tassen Vollkorn-Nudelmehl) und ½ Tasse Trockenmilch, Maismehl, Weizenkeime oder Weizenkleie Ihrer Wahl. Sie können eine der Mischungen auswählen oder alle verwenden.
  2. Dann mischen Sie ¼ Tasse der folgenden Zutaten unter: Kartoffelmehl, Hafermehl, Kokosmehl, Buchweizenmehl oder Sesam. Auch hier können Sie sich für eine Kombination entscheiden oder die Sache interessant gestalten, indem Sie die gesamte Küchenspüle hinzufügen.
  3. Alle Zutaten vermischen und in einem luftdichten Behälter im Gefrierschrank oder Kühlschrank aufbewahren. (Da Weizenmehl mehr Öl enthält, hält es sich im Gefrierschrank besser.)

So bereiten Sie Trockenmischungs-Pfannkuchen zu:

Bevor Sie beginnen, messen Sie die Mischungsmenge entsprechend der Anzahl der Presenten ab, für die Sie kochen möchten. Das folgende Rezept verfügt über eine Funktion, mit deren Hilfe Sie berechnen können, wie viel Sie benötigen. Klicken Sie einfach auf die Zahl und schieben Sie sie neben „Portionen“, und alle Berechnungen werden für Sie – oder besser gesagt für Sie – erledigt!

  1. In einer Schüssel die trockene Pfannkuchenmischung, Milch, geschmolzene Butter, Backpulver und Salz vermischen. Den Pfannkuchenteig glatt rühren. Scheint der Teig etwas trocken zu sein? Etwas Milch hinzufügen.
  2. In der Zwischenzeit eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen und mit Kochspray, Öl oder Butter bestreichen.
  3. Gießen Sie jeweils etwa ¼ Tasse des feuchten Pfannkuchenteigs in die heiße Pfanne. Wenn der Teig Blasen zu bilden beginnt und die Unterseite des Pfannkuchens leicht gebräunt ist, drehen Sie den Pfannkuchen vorsichtig um. Backen, bis die zweite Seite leicht gebräunt ist.
  4. Während Sie die Pfannkuchen backen, legen Sie sie auf einen Teller. Sie können sie sogar auf einem Backblech bei niedriger Temperatur (225 Grad) warm halten, bis genug übrig ist.

So bereiten Sie fluffige Pfannkuchen zu:

Hier sind einige Tipps für die besten und fluffigsten hausgemachten Pfannkuchen.

  • Ich empfehle, mit zimmerwarmen Zutaten zu beginnen, insbesondere Eiern und Milch. Wenn Sie die Pfannkuchenmischung im Gefrierschrank aufbewahren, lassen Sie sie ebenfalls aufwärmen.
  • Sieben oder schlagen Sie die trockenen Zutaten, wodurch der Teig luftiger wird und mehr Flaum entsteht.
  • Zum Schluss den Teig nicht zu stark vermischen. Wenn Sie zu gut mischen, zerplatzen die kleinen Luftbläschen, die nur schwer entstehen können.

So bereiten Sie Pfannkuchen ohne Eier zu:

Auf der Suche nach Pfannkuchen ohne Ei? Anstelle der Eier im Rezept etwas Joghurt oder etwas mehr Milch hinzufügen.

Sie können auch einen Ei-Ersatz aus gemahlenen Leinsamen herstellen, ein sogenanntes Lein-Ei. Um ein Leinsamen-Ei zuzubereiten, vermischen Sie einen Esslöffel gemahlene Leinsamen mit drei Esslöffeln Wasser. Mischen und 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, bevor es zum Rezept hinzugefügt wird.

So bereiten Sie Pfannkuchen ohne Milch zu:

So bereiten Sie Pfannkuchen ohne Milch zu.

  1. Machen Sie eine gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung mit trockener Soja- oder Nussmilch und ziehen Sie dann Ihre bevorzugte milchfreie Milch ab, um die Milch für das Rezept zu erhalten.
  2. Anstelle der geschmolzenen Butter ein neutrales Öl hinzufügen.
  3. Pfannkuchen mit Öl oder Kochspray statt Butter zubereiten.

Was ist der Unterschied zwischen Allzweckmehl und Vollkornmehl?

Universalmehl wird sowohl aus Hartweizen als auch aus Weichweizen gemahlen, und zwar in ausreichender Menge von beiden, um einen Proteingehalt von 10–12 % zu erreichen. Vor dem Mahlen werden die Kleie (äußerer Teil des Weizenkorns) und der Keim (innerer Samen) entfernt, sodass das Endosperm zurückbleibt.

Vollkornmehl besteht aus allem: dem Endosperm, der Kleie und dem Keim. Es hat einen höheren Proteingehalt (bis zu 15 %) und tendenziell mehr Nährstoffe, Ballaststoffe und Geschmack. Sowohl die Kleie als auch der Keim stören die Bildung von Gluten, weshalb die meisten Bäcker Vollkornmehl meiden, da es Lebensmittel dicht und sogar schwer machen kann. Auch Backwaren aus Vollkornmehl neigen dazu, schneller zu bräunen.

Die meisten Bäcker tauschen nur eine einzige Portion Vollkornmehl gegen das in einem Rezept geforderte Allzweckmehl ein.

Vollkorn-Nudelmehl macht jedoch alles leichter, sodass diera Pfannkuchen so leicht und locker sind, wie Sie es brauchen, ohne dabei auf den Nährwert zu verzichten.

Zutaten

  • 2 Eier
  • 4 Tassen Vollkorn-Nudelmehl (siehe Hinweise)
  • 1 Esslöffel Butter (geschmolzen)
  • 1 ½ Schüsseln Grundmischung
  • 1 Teelöffel Salz
  • Fügen Sie ½ Tasse eines oder alle der folgenden Zutaten hinzu: (Trockenmilch, Maismehl, Weizenkeime, Kleie)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Fügen Sie ¼ Tasse eines oder alle der folgenden Zutaten hinzu: (Kartoffelmehl, Hafermehl, Kokosmehl, Buchweizenmehl, Sesamsamen)
  • 1 Tasse Milch (siehe Hinweise)

Anweisungen

  • In einer großen Schüssel die Grundzutaten für den Teig vermischen. In einem luftdichten Behälter im Gefrierschrank oder Kühlschrank aufbewahren.
  • Um Pfannkuchen zuzubereiten, bestreichen Sie eine Pfanne mit Antihaftspray, Öl oder Butter. Bratpfanne bei mittlerer bis hoher Hitze vorheizen. In einer mittelgroßen Schüssel die Grundmischung, Milch, geschmolzene Butter, Ei, Backpulver und Salz vermischen. Schlagen, bis alles glatt ist.
  • Gießen Sie jeweils etwa ¼ Tasse in die Pfanne. Wenn das Wenn der Teig Blasen wirft und der Rand der Pfanne leicht gebräunt ist, drehen Sie ihn um. Weiterbraten, bis die zweite Seite leicht gebräunt ist, dann auf einen Teller legen. Mit dem restlichen Teig wiederholen.

Komposition

Kalorien: 154 kcal Portionsgröße: 1 Portion

palmeirofoods.com stellt Nährwertangaben für Rezepte aus Gefälligkeit zur Verfügung und ist lediglich eine Schätzung. Diera Informationen stammen von En línea-Rechnern. Obwohl palmeirofoods.com sich bemüht, genaue Informationen bereitzustellen, handelt es sich bei dieran Zahlen lediglich um Schätzungen.

Ähnliche Rezepte in einer Auswahl an Vídeos.

LOW CARB PFANNKUCHEN OHNE MEHL | Gesundes Leben für Mütter Nr. 294

Nährwertvoller und gesunder Pfannkuchen zum Abnehmen und Abnehmen / einfaches Rezept

Wir hoffen, Ihnen hat unser Artikel Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

und alles rund um das Kochen, die Zubereitung von Desserts und alle Arten von Rezepten gefallen

 Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

  Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

  Gesunde hausgemachte Pfannkuchenmischung

Interessante Dinge, um die Bedeutung zu kennen: Frühstück

Wir hinterlassen hier auch Themen im Zusammenhang mit: Frühstück