Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

568

Sicherlich haben Sie bereits von den griechischen Göttern gehört, aber heute werden wir darüber sprechen Tag des Dionysosund was dieser Gott für die Mythologie darstellt.

Dionisio war sehr mit Partys verbunden und wurde immer als glücklicher Mann dargestellt. Bleiben Sie also bei mir und lernen Sie die Geschichte dieses Gottes kennen und erfahren Sie, wie das dionysische Fest und damit der Tag des Dionysos entstand.

In diesem Text sehen Sie:

  • Wer ist Dionysos? Dionysos ist als griechischer Gott des Weins bekannt und wird immer mit Partys, Feiern und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht;
  • Wie sind die dionysischen Feste: Dionysische Feste waren in fünf Veranstaltungen unterteilt, die das ganze Jahr über stattfanden und alle Wein, Theateraufführungen sowie Wettbewerbe und Aktivitäten im Zusammenhang mit der Weinproduktion, vom Anbau bis zur Zubereitung, umfassten.
  • Gott des Weines in der römischen Mythologie: In der römischen Mythologie ist der Gott des Weins als Bacchus bekannt, und das einzige, was ihn von Dionysos unterscheidet, ist, dass er bei seinen sterblichen Onkeln aufwuchs;
  • Wann ist der Tag des Dionysos? Der Dionysos-Tag wird am 28. Dezember im Rahmen eines der dionysischen Feste gefeiert, bei dem Wein und Trauben für den Beginn der bevorstehenden Feierlichkeiten vorbereitet wurden.

Dionysos-Tag – der griechische Ursprung des Gottes

Dionysos, besser bekannt als Gott des Weins, hat eine etwas andere Geschichte als die anderen olympischen Götter. Erstens war er der einzige Halbgott, der zum Olymp ging und ein Gott wurde, denn obwohl er der Sohn von war Zeusseine Mutter war eine sterblich namens Semele.

Bevor Dionysos geboren werden konnte, stellte Hera, von Eifersucht gepackt, Semele eine Falle, die schließlich wie ihr Sohn in mehrere Stücke zerbrach. Zeus nahm jedoch das Herz des Dionysos, nähte es in sein Bein und dort blieb es bis zu seiner Geburt.

Daher ist dies einer der Gründe, warum Dionysos sich auch auf Lebenszyklen bezieht, als ob er es getan hätte wiedergeboren.

Aufwachsen am Olymp: Was stellt Dionysos ofrecer?

Auch unter dem Schutz von Zeus musste sich der Gott des Weins weiterhin um Hera kümmern. Damit sie ihm keinen Schaden zufügte, ließ Zeus ihn zu seinem Schutz bei jemand anderem zurück, und von dieser Figur lernte Dionysos, wie man Wein herstellt. .

Aus diesem Grund ist die Figur des Gottes des Weines immer mit folgender Bedeutung dargestellt:

Zusätzlich zu dieran Elementen wird er oft auch mit einem Lächeln im Gesicht dargestellt. Im Laufe der Zeit wurde Dionysos aufgrund der ihm gewidmeten Feste in Verbindung gebracht mit:

  • Theater;
  • Natur (hauptsächlich für Trauben und Weinreben);
  • Glück;
  • Fruchtbarkeit (ein weiterer Grund, der es mit Lebenszyklen verknüpft).

Aus diesem Grund greifen auch heute noch manche Menschen auf die Energien dieses Gottes zurück, um ihre Veranstaltungen zum Erfolg zu führen. Und Sie können auch die besten Energien in Ihrem Zuhause haben, um Ihre Freunde zu unterhalten, indem Sie die besten Kristalle zur Dekoration verwenden. Entdecken Sie mit unseren Experten, welche die besten sind.

Der Dionysos-Tag kam jedoch einige Zeit nach dem Einzug des Gottes in den Olymp und die Feierlichkeiten begannen in der Stadt Athen. Doch woran erinnert das große dionysische Fest?

Das werden wir jetzt sehen!

Wie kam es zu den Partys?

Wie wir zuvor gesehen haben, begannen die dionysischen Feste in Athen und ihr Hauptziel war einige Funktionen in Einklang bringen politische und soziale Zivilisation der Zeit. Sie fanden jedoch in unterschiedlichen Zeiträumen statt und wurden unterteilt in:

  • Lenaias: Sie fanden im Januar statt und es gab Prozessionen und Theaterwettbewerbe. Bei diesem Fest wurde der Wein für die folgenden Feierlichkeiten hergestellt.
  • Anthesterien: sie fanden zwischen Februar und März statt und markierten den Beginn des Frühlings;
  • Städtische Dionysien (Große Dionysien): Sie wurden zwischen März und April gefeiert und waren die prestigeträchtigsten Feste unter den anderen dionysischen Gedenkfeiern;
  • Oskophorie: Sie sind auch als Weinlesefeste bekannt und fanden in der zweiten Oktoberhälfte statt. Um dies zu feiern, wurden auch Zweigrennen abgehalten.
  • Ländliche Denise: Sie fanden zwischen Dezember und Januar statt und sie waren es, die mit den Vorbereitungen für die Leneias „begannen“.

Obwohl diera Feierlichkeiten an unterschiedlichen Acaben stattfanden, ist die Prozessionen und Theateraufführungen sie waren etwas, das Teil von ihnen allen war. Ebenso gab es noch ein weiteres Element, das Teil all dieser Feierlichkeiten war: der Wein.

Unabhängig von der Feier wurden alle dionysischen Feste mit Wein heruntergespült und dauerten fast eine Woche, da einigen Berichten zufolge Wein den Menschen half, sich zu befreien Verbinde dich mit der Geisterwelt.

Heutzutage gibt es jedoch zuverlässigere Möglichkeiten, sich mit der Spiritualität zu verbinden, und Sie können dies mithilfe von Tarotkarten tun. Stellen Sie diera Verbindung mit Hilfe unserer Experten her.

Außerdem änderten sich im Laufe der Zeit einige Dinge am dionysischen Fest, sodass sie in andere Städte, einschließlich Rom, gebracht wurden.

Der Gott des Weines in der römischen Mythologie

Sicherlich gibt es viele Ähnlichkeiten zwischen der griechischen und der römischen Mythologie, daher findet man häufig Schriften, die besagen, dass die Götter dieselben seien und dass sich nur der Name und einige Merkmale ihrer Persönlichkeit ändern würden.

Beispielsweise ist der Gott des Weines in der römischen Mythologie bekannt als Milz. Und obwohl Bacchus hauptsächlich mit diesem Getränk in Verbindung gebracht wurde, wurde er auch mit Folgendem in Verbindung gebracht:

Ebenso ist die Geschichte der beiden im Grunde dieselbe. Bacchus entstand aus der Beziehung zwischen Jupiter (Zeus) und Semele, und genau wie in der griechischen Mythologie war sie sterblich und starb schließlich wegen der damaligen Frau des Gottes der Götter, Juno (Hera).

In der römischen Mythologie nimmt Jupiter jedoch das fast ungeborene Baby aus Semeles Schoß, um es zu retten, und näht es dann an seinen Oberschenkel. Dann, nachdem Bacchus geboren wurde, versteckt Jupiter ihn vor Juno und bringt ihn zu Semeles Schwester Ino und ihrem Ehemann.

Während er bei seinen Onkeln lebte, hatte Bacchus Kontakt zu einem alten Mann namens stillund der römischen Mythologie zufolge war es das auch derjenige, der Bacchus den Wein beibrachte.

Und so wurde Bacchus in Rom auf die gleiche Weise wie die Athener verehrt, mit Weinfesten und Theateraufführungen. Da der römische Gott jedoch Bacchus heißt, wurden die Feierlichkeiten ausgerufen Bacchanalien oder Bacchanalien.

Und aus dem Zyklus dieser Feste entstand der Tag des Dionysos.

Wann wird der Dionysos-Tag gefeiert?

Wie wir bereits gesehen haben, fanden die Feierlichkeiten im Namen des Weingottes mehrmals im Jahr statt. Angesichts des Musters rund um die Feierlichkeiten wurde den Menschen jedoch klar, dass es eine gab bestimmtes Datum, an dem dieser Zyklus begann Dionysisch.

So wurde an diesem Tag der Tag des Dionysos gefeiert 28. Dezemberdenn an diesem Tag fanden die Feste statt ländliche Dionysien.

Denn bei dieser Feier bereiteten sich die Menschen auf die festlichen Zyklen vor, die von der Zubereitung des Weins für die Feierlichkeiten bis zur Weinlese am Jahresende reichten. Und dann würde ein weiterer Festzyklus beginnen.

Sie müssen jedoch nicht auf den Dionysos-Tag warten, um den Gott zu bitten, Ihnen Freude zu bereiten und den Zyklus der Transformation zu segnen, den Sie gerade beginnen.

Sie können diera Stärke erreichen, indem Sie die Energien verstehen, die Sie steuern. Sprechen Sie also mit einem Experten und finden Sie heraus, welche Energien Ihr Leben beeinflussen und wie die Astralkarte Sie zum Erfolg führen kann.

Wie auch immer, das ist die Geschichte, wie der Dionysos-Tag entstand und wie dieser Gott die griechische und römische Kultur beeinflusste. Möge Ihr Leben immer voller Freude und Fülle sein, wie die dionysischen Feste.

Bis zum nächsten Mal!

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

und alles rund um Horoskope, Tarot, Rituale und alles, was damit zusammenhängt, gefallen hat …

 Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

  Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

  Dionysos-Tag: Wer war dieser Gott und was?

Interessante Dinge, um die Bedeutung zu kennen: Rituale

Wir hinterlassen hier auch Themen im Zusammenhang mit: Rituale