Vor 30 Jahren zogen nicht einmal 150 Menschen tanzend über Berlins Straßen und demonstrierten für eine bessere Welt unter dem Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“. Nun erzählt der Erfinder der Parade, Dr. Motte, zusammen mit nineties berlin-Kurator Michael Geithner die einzigartige Geschichte der Berliner Paraden. 

bei „30 Jahre Loveparade“ habt ihr bis zum 31. Dezember 2019 gelegenheit dazu, euch die erste Sonderausstellung zur Berliner loveparade anzusehen. euch erwarten u.a. eine Videostele mit einem Dr. Motte-Interview, eine Fotoshow mit Originalaufnahmen von 1989 bis 2003, ein Schwarzlichttunnel, originale Objekte, Videos und Memorabilia, „Dr. Mottes Schreibtisch“ mit Mischpult, Computer und vielen anderen Gegenständen zum Entdecken sowie eine Projektion mit Alfred Steffens Portraits von Loveparade-Teilnehmer*innen aus dem jahr 1996.

zum 30. geburtstag der Loveparade haben wir mit etwa 280 freundinnen und freunden von nineties berlin, den initiator*innen der ersten stunde und fans der loveparade von damals und heute am 1. juli bei nineties berlin gefeiert. ein besonderer dank geht an frittenwirtschaft, die uns mit bestem street food verwöhnten.

hier ein paar impressionen eines besonderen tages – love rules <3